Ernst KNOLL Feinmechanik GmbH

Tradition, Präzision und Verantwortung

Als Familienbetrieb über Jahrzehnte ist KNOLL Feinmechanik ein anerkannter Spezialist für Automatisierungslösungen zur Herstellung medizinischer Artikel sowie für industrielle Montageprozesse, bei denen höchste Präzision gefordert wird.

Umweltbewusstsein umfasst alle wesentlichen Punkte des betrieblichen Umweltschutzes, wie z. B. Abfallmanagement, Wassereinsatz, Luftreinhaltung sowie Energieeinsparung. Die eigene Solarstromproduktion trägt wesentlich zur Deckung des Energiebedarfs bei.

Unternehmenshistorie

Familienunternehmen seit 1956

1956

Gründung

Firmengründung durch Ernst Knoll und Einzug in die erste Betriebsstätte der Ernst KNOLL Feinmechanik. Das Hauptbetätigungsfeld lag in der Fertigung feinmechanischer Bauteile.

1968

Maschinenbaugruppen

Fertigung ganzheitlicher Maschinenbaugruppen. Hier präsentiert die damalige Belegschaft ein Kopfteil von einer Rakete, das für das Ionosphären- Institut in Freiburg i. Br. gebaut wurde.

1970

Neuentwicklung

Einstieg in die Herstellung von Geräten und Maschinen für den Ski- und Snowboardservice. Die erste Neuentwicklung in diesem Bereich war ein Reparaturgerät für Skibeläge.

1974

Produktionsmaschinen

Die Ernst KNOLL Feinmechanik entwickelte in den 70er Jahren Maschinen zur Herstellung von Mulltupfern. Das war der Einstieg in das Gebiet der Produktionsmaschinen für medizinische Einwegartikel.

1980

Familientradition

Gerhard und Silvia Knoll traten in das Unternehmen ein.

1982

Schlauchmontage

Erste vollautomatisierte Anlage für ein medizinisches Produkt mit Schlauchmontage. Heute gilt die Montage biegeschlaffer Bauteile als Kernkompetenz der Ernst KNOLL Feinmechanik GmbH im Geschäftsfeld der Automatisierung.

1990

Gründung

Entwicklung von Geräten für die Bewegungstherapie unterschiedlicher Gelenktypen. Die Entwicklung und Produktion wurde in die eigenständige Firma Medireha GmbH ausgegliedert. Die Geräte werden heute unter der Marke ARTROMOT® weltweit von Ormed GmbH / DJO-Global vertrieben.

1992

Erweiterung

Erweiterung der Produktionsfläche am Standort Umkirch. Im Stöckacker 2 werden die Projekte und Anlagen für die Herstellung kundenspezifischer Automatisierungslösungen realisiert.

1998

Erweiterung Ski- & Snowboardservice

Erweiterung von Produktionsflächen für den Bereich Ski- und Snowboardservice. Der Vertrieb erfolgt heute unter dem weltweit bekannten Namen MONTANA.

1999

Robotersysteme

Einführung von Robotersystemen in die Automation. Heute werden sowohl Single Robot Systems, als auch Dual Robot Systems unterschiedlicher Hersteller und Ausführung in die Systemlösungen integriert.

2001

Gründung

Gründung der MONTANA Technology for Wintersports GmbH im österreichischen Montafon als Service- und Verkaufsniederlassung.

2005

Regenerative Energien

Einstieg in den Bereich der regenerativen Energien durch die Entwicklung und Produktion von Stringer Anlagen zur automatisierten Verbindung von Solarzellen. Die daraus entstandene SOMONT GmbH wurde im Jahr 2008 an die Meyer-Burger AG in die Schweiz verkauft.

2010

Ausbau Elektrotechnik

Erweiterung der Abteilung Elektrotechnik / Elektronik sowie der Lagerflächen am Standort Umkirch.

2012

Neuentwicklung Vacura

Entwicklung des Vakuumiersystems VACURAPRO für das hygienische entsorgen von infektiösen Abfällen. Die Geräte werden heute von der Firma Illenseer Hospitalia GmbH vertrieben.

2013

Gründung ASD

Gründung des Tochterunternehmens ASD Automatic Storage Device GmbH. ASD entwickelt und produziert Stromspeicher für den privaten- und gewerblichen Bereich. Die PACADU®-Technologie basiert auf parallelgeschalteten LFP-Batteriezellen.

2017

Familienunternehmen

Lena Knoll trat in das Unternehmen ein.

2019

Familienunternehmen

Hannes Knoll trat in das Unternehmen ein.